material

MATERIAL

MEHR RECYCLING
 WENIGER AUSWIRKUNGEN

Seit über 20 Jahren befassen wir uns mit der Entwicklung umweltfreundlicher Designböden. Heute verwenden wir beispielsweise für die Fertigung Abfälle aus unserer eigenen wie auch aus anderen Produktionen. Von 2016 bis 2018 stieg der Anteil der Kollektionen mit Recyclingmaterial von 36 % auf 100 %, gleichzeitig konnten wir den Gesamtanteil des recycelten Materials um über 500 % erhöhen. Darauf sind wir natürlich stolz, aber noch nicht richtig zufrieden.

0%

unserer Kollektionen enthalten Recyclingmaterial

0%

Steigerung des Anteils an Recyclingmaterialien 2016–2018

0%

weniger Industrieabfälle 2016–2018

RESSOURCENSCHONENDES DESIGN –
INNOVATION À LA BOLON

Dank Recycling konnten wir 2018 den Rohstoffbedarf um 750 t reduzieren.
Damit lässt sich mit der gleichen Menge Rohstoff eine größere Bodenfläche erzielen, und unsere Umweltauswirkungen nehmen ab. So entstehen ressourcenschonende Bodenbeläge – genau das, was wir wollen. Unser Engagement und Erfindungsreichtum bilden die Grundlage dafür, dass Recycling inzwischen fester Bestandteil unserer Fertigung ist. Und dieser Bestandteil wird in den nächsten Jahren noch vergrößert – schließlich setzen wir auf ressourcenschonendes Design aus Industrieabfällen.

UNSER ROHSTOFF

Unser Rohstoff PVC besteht zu 57 % aus Salz und 43 % aus Öl, die über chemische Prozesse ein Polymer bilden. Das Ergebnis ist ein langlebiger Kunststoff, der keinerlei gefährliche Chemikalien wie Phthalate und Schwermetalle enthält. Durch den Einsatz von Salz werden hier wesentlich weniger fossile Rohstoffe als bei anderen Kunststoffen benötigt, und dank der einzigartigen Polymerstruktur lässt sich PVC am Ende seines langen Lebens mehrmals zu 100 % recyceln.

Unsere Bodenbeläge bestehen aus 39 % Calciumcarbonat, 37 % PVC, 18 % Weichmachern, 2 % Glasfasern, 2 % Stabilisatoren und 1 % Pigment. Aus fossiler Perspektive bedeutet dies, dass die Böden zu 33 % aus fossilen Rohstoffen bestehen (aus Weichmachern und PVC), der verbleibende Anteil von 67 % entstammt anorganischem Material. Diese anorganischen Stoffe sind mehrheitlich Salze, die in der Erdkruste reichlich vorhanden sind.

Unser Polymer beziehen wir ausschließlich von Vinylproduzenten, die die Anforderungen nach Best Environmental Practice PVC erfüllen. Die beteiligten Fabriken sind energieeffizient und produzieren mit geringen Emissionen.

Calciumcarbonat

39%

glasfasern

2%

stabilisatoren

2%

pvc

38%

pigment

1%

weichmachern

18%

GUTES DESIGN IST LANGLEBIGES DESIGN

Bodenbeläge von Bolon überzeugen durch ihre Langlebigkeit und Strapazierfähigkeit und werden daher immer mit einer Garantie von 10 oder 15 Jahren geliefert. Das Material selbst und seine einzigartige Struktur sind für die fantastischen Eigenschaften des Produkts verantwortlich, und natürlich trägt auch das Design zur langen Lebensdauer bei. Schließlich ist gutes Design immer auch langlebiges Design.

Zudem haben wir die Grundlage für einen Produktkreislauf geschaffen, indem wir giftfreie Bodenbeläge entwickelten und in bestimmten Fällen eine kleberfreie Verlegung anwenden.

SCHRITT FÜR SCHRITT ZUM
UMWELTGERECHTEN BODENBELAG

0

Entwicklung neuer Fasern für mehr Strapazierfähigkeit und eine längere Lebensdauer

0

Eröffnung eines eigenen Werks für alle Fertigungsbereiche und Übergang zu 100 % erneuerbarem Strom

0

Neues Lagergebäude für weniger Transporte zwischen den Anlagen

0

Neue integrierte Recyclinganlage für weniger Ressourcenbedarf und Klimaauswirkungen

0

Erstmals Einkauf externer Fertigungsabfälle

0

Rohstoffeinkauf bei „Best Environmental Practice“-Unternehmen

0

Alle Kollektionen enthalten Recyclingmaterial

FREQUENTLY ASKED QUESTIONS

IST PVC WIRKLICH GUT?
Wir beziehen unser PVC von umweltzertifizierten Fabriken mit geringen Emissionen und effizienter Energienutzung. Außerdem verzichtet Bolon schon seit vielen Jahren auf giftige Zusätze wie Phthalate und Schwermetalle. Der von uns derzeit verwendete Weichmacher ist sogar für Kinderspielzeug zugelassen.
WIE HOCH IST DER ANTEIL AN FOSSILEN STOFFEN IN IHREN BÖDEN?
Unsere Bodenbeläge bestehen zu etwa 1/3 aus fossilen Rohstoffen und enthalten damit bedeutend weniger als andere Kunststoffböden, die nicht aus Vinyl gefertigt sind. Für die übrigen 2/3 werden Salz und Kalk benötigt, die reichlich zur Verfügung stehen und aus Umweltsicht ungefährlich sind.
IST KUNSTSTOFF EIN GUTES MATERIAL FÜR BÖDEN?
Gerade für einen Bodenbelag kann Kunststoff die richtige Wahl sein; es kommt immer darauf an, welche Art von Kunststoff verwendet wird und wie man ihn verarbeitet. Der von uns genutzte Kunststoff ist hoch strapazierfähig – mit 10 oder 15 Jahren Garantie. Unser PVC lässt sich bis zu siebenmal recyceln und ist absolut frei von Zusätzen wie Phthalaten oder Schwermetallen, und dank der niedrigen Emissionswerte sind unsere Bodenbeläge auch für Krankenhäuser zugelassen. Darüber hinaus lassen sich unsere Böden mühelos reinigen, meist ist klares Wasser absolut ausreichend. Angesichts dieser Fakten stellt ein Kunststoff-Bodenbelag von Bolon im Vergleich zu anderen Böden häufig eine umweltfreundliche Alternative dar.
IN WELCHEN PRODUKTEN IST RECYCLINGMATERIAL ENTHALTEN?
Sämtliche unserer Kollektionen enthalten Recyclingmaterial. Der jeweilige Anteil schwankt dabei zwischen 10 und 30 % des gesamten Materialbedarfs.

HERUNTERLADEN SIE UNSEREN NACHHALTIGKEITSBERICHT HIER