Nachhaltigkeit

Umwelt

Bericht herunterladen
  • Bolon-Sustainability-Report-2021_EN.pdf
    pdf

Das Material, sein Ursprung, seine Verwendung und Wiederverwendung werden darüber entscheiden, wie erfolgreich wir unser Versprechen einhalten können

Seit 2018 haben wir den Einsatz von recyceltem Material in unseren Bodenbelägen um rund 30 % erhöht.
79 % des Materials, das wir in unseren von uns produzierten Bodenbelägen verwenden, ist fossilfrei.
Phthalate wurden bereits 2013 aus unserem Bodenbelag abgeschafft.

Klima

Die Klimaauswirkungen unserer Bodenbeläge kommen hauptsächlich von den enthaltenen Materialien, sowohl als Rohstoff als auch als Abfall nach dem Verlegen und dem Gebrauch.

63%
Rohstoff
14%
nach dem Gebrauch
11%
Verlegen
8%
TRANSPORT
4%
Gebrauch
0%
Herstellung

CO2-Fußabdruck

Der CO2-Fußabdruck unserer Bodenbeläge hängt von ihrem Gewicht ab. Aus diesem Grund unterteilen wir die Daten zum CO2-Fußabdruck in Bahnenware, Tiles und Akustik.

Bahnenware
5,18kg
Kg CO2 pro Quadratmeter
Tiles
6,19 kg
KG CO2 PRO QUADRATMETER
Akustik
5,47 kg
KG CO2 PRO QUADRATMETER
Anmerkung: Wie in unseren EPDs in A1-A3 definiert.

Zirkularität

Um unser Versprechen für 2028 zu erfüllen, wird das Material, sein Ursprung, seine Verwendung und Wiederverwendung, unseren Erfolg bestimmen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Einsatz von Recyclingmaterial in unseren Produkten bis 2020 um 10 Prozent gegenüber 2018 zu erhöhen. Sowohl bei Tiles als auch bei Bahnenware betrug der Anstieg rund 30 Prozent. Der große Durchbruch besteht in der Akustik, wo der Anteil von 0 Prozent auf 27 Prozent gestiegen ist und wir es auch geschafft haben, den Anteil von Post-Consumer-Abfall in Form von gebrauchten PET-Flaschen auf 12 Prozent zu erhöhen.

Mehr lesen

Unsere Recyclingquoten 2021

20%
Bahnenware
28%
Tiles
30%
Akustik
26%
Durchschnitt

Unsere Entwicklung

2014
Wir haben unsere eigene Recyclinganlage vor Ort in Schweden eröffnet.
2018
Recyclingmaterial wird in allen Kollektionen verwendet.
2020
Post-Consumer-Abfälle werden in unseren Akustikböden verwendet.

„Für jedes Kilogramm Recyclingmaterial, das wir hinzufügen, reduzieren wir unseren CO2-Fußabdruck um zwei Kilogramm."

Jeder Quadratmeter zählt

Im Jahr 2020 haben wir vier Pilotprogramme zur Materialrücknahme durchgeführt, um zu erfahren, wie wir dies in Zukunft effizient, nachhaltig und erfolgreich gestalten können. Insgesamt haben wir 2100m2 Bodenbeläge zurückgenommen, die in unserer integrierten Recyclinganlage erfolgreich in Material für neue Produkte umgewandelt wurden. Die Programme zeigten, unter Ausschluss des Transports, auch erhebliche Klimavorteile – insgesamt 8300 kg CO2-Einsparung für die 2100m2.

Gute Gewohnheiten beginnen zu Hause

Unsere gesamte Produktion findet in Ulricehamn, Schweden, statt. Wir sind stolz auf unsere Heimatstadt, unsere Fabrik und ihr nachhaltiges Profil, doch die folgenden Fakten geben uns ein zusätzliches Gefühl von Zufriedenheit.

  • Die gesamte Fabrik ist eine Trockenanlage, was bedeutet, dass wir keine Flüssigkeiten außer Wasser als Luftbefeuchter nutzen.
  • Wir betreiben ein Kühlsystem mit geschlossenem Kreislauf ohne Zusatzstoffe oder die Notwendigkeit eines externen Wasserverbrauchs.
  • Die Produktion bei Bolon verwendet ausschließlich Strom von erneuerbaren Energien, so dass unsere Fabrik keine Emissionen aus der Verbrennung von Gas oder anderen Energiequellen produziert.

Was steckt in unserem Bodenbelag?

Wir verwenden Baukunststoff in unseren Bodenbelägen, da es sich um ein sehr ressourcenschonendes Material handelt, das sowohl leicht als auch stark ist und nicht zur allgemeinen Verschmutzung der Ozeane beiträgt. Die Bodenbeläge von Bolon enthalten PVC-Kunststoff als Polymer, Kreide als Füllmaterial sowie ungefährliche Zusatzstoffe.

Erfahren Sie mehr

VIRGIN VS RECYCLED

VIRGIN-MATERIAL

0%

RECYCLED (AVERAGE)

0%

MAIN INGREDIENTS

FILLING CHALK

0%

POLYMER (PVC)

0%

NON HAZARDOUS ADDITIVES

0%

Was steckt in unserem Bodenbelag?

Wir verwenden Baukunststoff in unseren Bodenbelägen, da es sich um ein sehr ressourcenschonendes Material handelt, das sowohl leicht als auch stark ist und nicht zur allgemeinen Verschmutzung der Ozeane beiträgt. Die Bodenbeläge von Bolon enthalten PVC-Kunststoff als Polymer, Kreide als Füllmaterial sowie ungefährliche Zusatzstoffe.

Erfahren Sie mehr

NON-FOSSIL VS FOSSIL

NON-FOSSIL

0%

FOSSIL

0%

Fakten zu Material und Lieferanten

  • Kreide, PVC und Fasern machen 97 % unserer Materialeinkäufe aus.
  • Wir verwenden nur modernes PVC mit ungefährlichen Zusatzstoffen.
  • PVC ist langlebig, feuerbeständig, leicht zu reinigen und bietet großartige Recyclingmöglichkeiten
  • Die meisten unserer Tier-1-Lieferanten sind in Schweden ansässig, nur 250 km von unserer Produktionsstätte entfernt.
  • Unsere Tier-2-Lieferanten für PVC-Rohstoffe müssen sicherstellen, dass sie von Dritten mit dem Umweltsiegel gekennzeichnet sind.
  • Unsere Bodenbeläge erfüllen über ihre gesamte Lebensdauer strenge Emissionsnormen.

Häufige Fragen

Ist PVC wirklich gut?

Wir beziehen unser PVC von umweltzertifizierten Fabriken mit geringen Emissionen und effizienter Energienutzung. Außerdem verzichtet Bolon schon seit vielen Jahren auf giftige Zusätze wie Phthalate und Schwermetalle. Der von uns derzeit verwendete Weichmacher ist sogar für Kinderspielzeug zugelassen.

Wie hoch ist der Anteil an fossilen Stoffen in Ihren Böden?

Unsere Bodenbeläge bestehen zu etwa 1/3 aus fossilen Rohstoffen und enthalten damit bedeutend weniger als andere Kunststoffböden, die nicht aus Vinyl gefertigt sind. Für die übrigen 2/3 werden Salz und Kalk benötigt, die reichlich zur Verfügung stehen und aus Umweltsicht ungefährlich sind.

Ist Kunststoff ein gutes Material für Böden?

Gerade für einen Bodenbelag kann Kunststoff die richtige Wahl sein; es kommt immer darauf an, welche Art von Kunststoff verwendet wird und wie man ihn verarbeitet. Der von uns genutzte Kunststoff ist hoch strapazierfähig – mit 10 oder 15 Jahren Garantie. Unser PVC lässt sich bis zu siebenmal recyceln und ist absolut frei von Zusätzen wie Phthalaten oder Schwermetallen, und dank der niedrigen Emissionswerte sind unsere Bodenbeläge auch für Krankenhäuser zugelassen. Darüber hinaus lassen sich unsere Böden mühelos reinigen, meist ist klares Wasser absolut ausreichend. Angesichts dieser Fakten stellt ein Kunststoff-Bodenbelag von Bolon im Vergleich zu anderen Böden häufig eine umweltfreundliche Alternative dar.

In welchen Produkten ist Recyclingmaterial enthalten?

Sämtliche unserer Kollektionen enthalten Recyclingmaterial. Der jeweilige Anteil schwankt dabei zwischen 10 und 30 % des gesamten Materialbedarfs.

Welche Auswirkungen haben Bolons Transporte auf das Klima?

Bolon hat effektive Lösungen für den Transport der Rohstoffe sowie der Endprodukte an die Kunden. Unsere Transporte machen lediglich 2 % unseres gesamten Klimafußabdrucks aus.

Berechnen Sie die Umweltauswirkungen des Bodenbelags über den gesamten Lebenszyklus?

 

Ja, wir haben bei all unseren Kollektionen sogenannte EPDs, Lebenszyklusanalysen, durchgeführt. Damit wurde deutlich, dass die größte Klimawirkung von der Produktion des Vinyl-Rohstoffes ausgeht. Diese Klimabelastung werden wir in den kommenden Jahren reduzieren.

Nutzen Sie erneuerbare Energien?

Ja, unsere gesamte Fertigung und unser Hauptsitz nutzen zu 100 % erneuerbare Energien bei Stromversorgung und Heizung.

Enthalten böden von Bolon gefährliche stoffe?

Sämtliche Bolon-Bodenbeläge sind frei von gefährlichen Weichmachern und Stabilisatoren wie Phthalaten und Schwermetallen. Außerdem zeichnen sich die Böden durch überaus geringe Emissionen während des gesamten Lebenszyklus aus.

Enthalten Ihre Böden ein Umweltsiege?

Unser Vinylrohstoff hat ein Umweltsiegel, und die Bodenbeläge erfüllen die strengen Anforderungen für die Umweltkennzeichnung von Gebäuden. Des Weiteren hat Bolon vom norwegischen Asthma- und Allergieverband im Bereich Gesundheit die Bestnote erhalten. Ganz allgemein bestätigen zahlreiche Zertifizierungen die Unbedenklichkeit der Bolon-Produkte in Sachen Gesundheit und Umwelt, und umfassende Deklarationen legen offen, welche Inhaltsstoffe und Umweltauswirkungen die Bodenbeläge haben.

Wie transparent ist Ihr Unternehmen hinsichtlich der Inhaltsstoffe und Umweltauswirkungen Ihrer Produkte?

Wir sind absolut transparent. Anerkannte Stellen haben unsere Produkte für ihre Umweltleistung und die Deklaration der Inhaltsstoffe zertifiziert.