Farbenauswahl
Reset Filters
Kollektionen
CollectionsDE.jpg
EIN BODENBELAG FÜR JEDEN RAUM


Das Design-Tool von Bolon by You führt Sie durch einen einfachen Prozess, der aus drei Schritten besteht und in einen Bodenbelag mit individuellem Entwurf mündet

Zum Bolon By You
Bolon By You
Bolon Studio™


Lernen Sie die unendlichen Möglichkeiten mit Bolon Studio ™ kennen

Bolon Studio™

Kreieren Sie Ihr eigenes Bodendesign mit unserem Tool.

Bolon Studio™ Design Tool
Studio.jpg
Use and Care


Hier finden Sie alle Informationen zur Installation, Reinigung, FAQs und technische Spezifikationen finden. Sie können hier alle notwendigen Dokumente herunterladen.

Zur Support
Häufig Gestellte Fragen
Umwelt


Lesen Sie mehr über unsere Umweltarbeit, Herstellung und Zertifikate.

Bolon Green
Green.jpg
Katalog


Herunterladen Sie ein Exemplar unseres aktuellen Produktkatalogs hier.

Herunterladen Bolon Katalog
Katalog
Farbe

Reset Filters

Kollektion
Branch
Projects we love


Im Magazin „Projects we love“ stellen wir unsere Lieblingsprojekte vor. Das Magazin enthält interessante Interviews, ästhetisch ansprechende Projekte und Wissenswertes über das Unternehmen.

Herunterladen Magazine
Bolon-Projects-We-Love-2016.jpg
Bolon_Doshi_Levien.jpg

Doshi
Levien
Schönes Denken

Die stetige Suche nach Bedeutung zieht sich wie ein roter Faden durch die Arbeit von Doshi Levien. Das international anerkannte Designstudio wurde von den Designern Nipa Doshi sowie Jonathan Levien gegründet und arbeitet für Branchenführer. Die Arbeitsweise von Nipa Doshi entspringt ihrer vielschichtigen Prägung und ihrem scharfen Blick für visuelle Kultur. Jonathan Leviens Herangehensweise speist sich aus industrieller Präzision in Verbindung mit der Sinnlichkeit einer schöpferischen Hand und einem tiefgreifenden Materialverständnis. Das in London ansässige Paar erschafft in interdisziplinärer und branchenübergreifender Arbeit Möbel, Einrichtungsgegenstände, Installationen und Zubehör für Designmarken.

„Uns ist wichtig, dass die Menschen dieses Material zu schätzen wissen.“ „Bei diesen Böden handelt es sich im Grunde genommen um Textilien, nämlich um Jacquard-Bodenbeläge.“

2015 wurde eine kreative Partnerschaft mit dem Designduo für die architekturbasierte Kampagne „Material Interventions“ begründet. Die visuelle Umsetzung erfolgte mit der Einführung von Bolon by You. Mit Inspirationsquellen aus den Bereichen Mode, Kunst und Kultur wurde die Kollektion auf der Stockholm Furniture Fair 2016 vorgestellt. Doshi Levien zeichnete für das Design des Bolon-Stands verantwortlich, an dem die neue Kollektion präsentiert wurde. Mit genauem Blick für eine wirkungsvolle Präsentation wurde der Stand als offene Galerie gestaltet. Die Kollektion wurde von verschiedenen architektonischen Materialien flankiert.


Missoni.jpg

Rosita
Missoni

Die erste offizielle Bolon-Missoni-Kooperation wurde auf der Salone del Mobile 2012 eingeläutet. Bei diesem Event fungierten beide Unternehmen als Gastgeber für eine vom Wald inspirierte Show namens „Bois de Bolon“, mit der die Markteinführung unserer ersten gemeinsamen Kollektion gefeiert wurde. Davon ausgehend entwickelte sich eine unmittelbare emotionale und kreative Zusammenarbeit.

Fröhlicher Farbrausch

Nachfolgende Bolon-Missoni-Produkte stellen immer wieder unter Beweis, dass diese natürliche und organische Kooperation auch künftig Früchte tragen wird.


Jean Nouvel

Jean
Nouvel
Mastermind

Überall respektiert und in der Welt der Architektur bewundert, erzielte Jean Nouvel 1987 mit seinem unnachahmlichen Design des L'Institut du Monde Arabe in Paris bei Kritikern großen Beifall und war kommerziell erfolgreich. Die erste Zusammenarbeit zwischen dem langjährigen bekennenden Bolon-Fan erfolgte auf der Stockholmer Furniture Fair.

Stellt Konventionen in Frage

Dabei handelte es sich um eine spektakuläre, der Schwerkraft trotzenden Interpretation unserer Kollektion Create. Genau wie Bolon strebt Jean Nouvel danach, Konventionen herauszufordern. Wen wundert es da, das sich diese Zusammenarbeit vom Beginn an genau richtig anfühlte?


Cappellini.jpg

Giulio
Cappellini

Als einer der einflussreichsten Möbeldesigner genießt er wahrlich Legendenstatus. Giulio Cappellini und Bolon arbeiteten erstmals im Jahr 2008 auf der Stockholmer Furniture Fair zusammen. Seitdem waren Bolon-Bolonbeläge in zahlreiche andere Giulio-Projekte involviert, einschließlich der VIP-Lounges auf den beiden Mailänder Flughäfen und im Cappellini-Showroom in Paris, wo unsere Kollektion Now Böden und Wände in kräftigem Pink zierte.

Originell und extravagant

Zu seiner besonderen Affinität zu Bolon-Bodenbelägen befragt, nennt Giulio Cappellini deren Schönheit, Modernität und Strapazierfähigkeit sowie die besonderen kundenspezifischen Gestaltungsmöglichkeiten als Grund. Wer würde dem schon widersprechen wollen?


Alexander
Ekman
- ideal collaborator

Die Einführung unserer Kollektion Silence im Jahr 2013 wurde von der kreativen Zusammenarbeit mit dem renommierten schwedischen Choreographen Alexander Ekman flankiert. Dieses Projekt ist nicht nur ungewöhnlich, sondern auch besonders spektakulär. Alexander Ekman ist berühmt für seine modernen Interpretationen des klassischen Tanzes. Er arbeitete u.a. in Projekten mit der Boston Ballet Company, der Sydney Ballet Company, der Juiliard School sowie dem Royal Swedish Ballet zusammen.

Neu Land

Gleich bei unserer ersten Begegnung mit Alexander Ekman erkannten wir ihn ihm den Trendsetter. Seine Choreografie entzieht sich jedweden Konventionen und verweigert sich sämtlichen Schubladen. Alle diese Attribute machen ihn zum perfekten Bolon-Partner und idealen Mitwirkenden bei der Uraufführung dieser Kollektion. Wir haben seinem Talent einfach freien Lauf gelassen. Ergebnis dieser Zusammenarbeit war der überwältigende Kurzfilm „The Contradiction of Silence“. Eine spielerische Kunstform voller Energie, Freude und Anmut, deren konzeptionelles Zentrum auf der Kollektionseinführung fußt.


AlterwaiSaome.jpg

Altewai
Saome

Bolon ist als weltweit renommiertes Designunternehmen für seine Zusammenarbeit mit aufregenden, innovativen und kreativen Talenten bekannt. Neuester Ausdruck dieses Engagements ist die Kooperation mit dem schwedischen Modehaus AltewaiSaome, dem diesjährigen Gewinner des „Elle Designer Of The Year Award“. Bolon, das bereits mit anerkannten Designern wie Rosita Missoni, Paul Smith und Jean Nouvel kooperiert hat, kreierte diesmal einen einzigartigen Bodenbelag nach einer Designvorlage von AltewaiSaome. Dieser Bodenbelag wurde während der Stockholmer Mercedes-Benz Fashion Week Herbst/Winter 2014 für den Laufsteg der AltewaiSaome-Show verwendet. Neben der Gestaltung dieses einzigartigen Bodenbelags entwarf AltewaiSaome unter Verwendung des Bolon-Bodenbelagmaterials auch vier fulminante Kleidungsstücke.

Als besonders inspirierend empfinde ich es, die vielfältigen Möglichkeiten eines Bodenbelags aus gewebtem Vinyl zu entdecken! Bereits bei unserem ersten Treffen mit Bolon spürten wir eine unmittelbare Affinität zueinander. Wir erkannten sofort, dass wir auf einer Wellenlänge liegen und eine gemeinsame Vision teilen.

Im Fall von AltewaiSaome fühlen wir uns zu ihrer Arbeit besonders hingezogen. Ihr geradezu architektonischer Stil steht für eine herausragende Qualität, die mit aufregenden Details aufwartet.


PaulSmith.jpg

Sir Paul
Smith

Im Jahr 2010 wurde uns die Ehre zuteil, ein gemeinsames Projekt mit der Designlegende Sir Paul Smith zu entwickeln. Als Ehrengast der Stockholmer Furniture Fair zerschnitt Sir Paul Smith eigens für seinen Stand einen unserer gewebten Vinyl-Böden in vier klassische Parkettmuster und schuf auf diese Weise ein gänzlich neues Design-Element.

Ein Bilderbuchpionier bekennt sich zu Bolon

Sir Paul Smith ließ sich von der Schönheit und Vielseitigkeit der Bolon-Böden sowie ihrer klassischen Ausstrahlung mit dem gewissen Extra so begeistern, dass er sich vorbehielt, sie bei Bedarf auch in einigen seiner künftigen Projekte einzusetzen. Frohe Botschaft und Produktauszeichnung allererster Güte


Tom Dixon

Tom
Dixon

Als John Dixon vor einigen Jahren als Creative Director für 100% Design nach neuen, aufregenden Produkten für den VIP-Bereich dieses Events suchte, entdeckte er die Bolon-Bodenbeläge für sich.

Von Grund auf innovativ

Seitdem hat er unsere Beläge in mehreren seiner anderen Projekte verwendet, einschließlich der Bürobereiche und des Treppenhauses seines White Building, das im September 2010 im Zuge der Präsentation seines ersten Londoner Geschäfts in The Dock renoviert wurde. Hierfür verwendete er unsere beliebten Kollektionen Botanic, Graphic und Now.


The Campana Brothers

Campana
Brothers
Creative Chaos

Alles begann mit einer etwas verwirrenden Abbildung. Zumindest war es das, was die Campana-Brüder Fernando und Humberto empfanden. Eine Werbeanzeige für Bolons Kollektion Botanic in Form einer auffälligen und geheimnisvollen Riesenpflanze erweckte ihre Neugier und lenkte ihr Augenmerk auf uns. Damit war der Grundstein für eine der interessantesten und lukrativsten Freundschaften gelegt.

Vermutlich trafen hier zum ersten Mal kreatives brasilianisches Chaos und westschwedischer innovativer Unternehmergeist aufeinander. Die ersten Früchte dieser außergewöhnlichen Zusammenarbeit wurden auf der Stockholmer Furniture Fair 2011 der Öffentlichkeit präsentiert. Ein Mosaik aus 7000 Teilen spiegelte nicht nur den typischen Campana-Geist wider, sondern rückte Bolons Bodenbelagskollektion Artisan in ein exklusives Licht.


 Jaime Hayón

Jaime
Hayón
- Liberator

Bolon strebt stets nach einem alternativen Denkansatz. Daher fühlte sich die Zusammenarbeit mit Jaime Hayón vom ersten Tag perfekt an. Als echter Herausforderer etablierter Ordnungsprinzipien verwendete Jaime Hayón unsere Bolon-Bodenbeläge erstmalig auf der Interieur08 im belgischen Kortrijk, auf der er als Ehrengast vertreten war. Bei dieser Veranstaltung entschied er sich für Bolons Kollektion Now.

Seitdem ist er felsenfest davon überzeugt, dass Bodenbeläge als Gestaltungselement mehr als zukunftsfähig sind. 2010 entschied sich Jaime Hayón für seine Installation im INTERNI THINK TANK der Università degli Studi di Milano für unseren Botanic-Bodenbelag. Der Schwerpunkt dieser gemeinsamen Ausstellung von Jaime Hayón und dem italienischen Energiekonzern Enel, der unter dem Namen „Smart Grid Gallery“ firmierte, lag dabei auf erneuerbaren Energien.