The Story of Bolon

Ein Familieunternehmen In Der Dritten Generation

Diese Geschichte hören wir immer wieder gern. Vor über 60 Jahren erblickte in Stockholm eine Idee das Licht der Welt. Aus Textilabfällen wurden Flickenteppiche – die Geburtsstunde von Bolon. Unser Gründer Nils-Erik Eklund war seiner Zeit in vielerlei Hinsicht voraus. Seine einzigartige Fähigkeit, Möglichkeiten zu erkennen, die für andere Menschen nicht sichtbar waren, dient uns noch heute als Inspirationsquelle. 

Annica und Marie Eklund bilden die dritte Generation des Familienunternehmens. Seit sie 2003 das Unternehmen von ihren Eltern Lars und Monica übernommen haben, kennen sie nur eine Mission: Bolon zu einem Design-Vorreiter zu machen und die eher konservative sowie traditionell orientierte Bodenbelagsbranche mit der grenzenlosen Kreativität der Modewelt zu fusionieren.

Dass wir damit Erfolg haben, stellt uns zufrieden. Auf die damit verbundene Zusammenarbeit mit weltweit renommierten Designern, Architekten und internationalen Marken sind wir besonders stolz. Stolz ist eine Sache, Selbstgefälligkeit eine andere. Bolon hat sich noch nie auf seinen Lorbeeren ausgeruht.

Mit jeder neuen Kollektion reißen wir mit Leidenschaft und Verve immer wieder aufs Neue traditionelle Grenzen unserer Branche ein. Bodenbeläge sind für uns mehr als ein bloßes Mittel zum Zweck. Bodenbeläge bergen eine Palette schier unbegrenzter Möglichkeiten. Sie sind eine meisterhafte Melange aus Rock ‘n’ Roll, Design, Mode und Architektur. Lassen Sie sich von unserer Vision dazu inspirieren, ihr ureigenes kreatives Kapitel zu schreiben. Mehr können wir uns nicht erhoffen!

motley.jpg
Marie Eklund

Made in Sweden

Im aktuellen Tagesgeschäft ist Nachhaltigkeit keine Option mehr, sondern reine Notwendigkeit. Immer mehr Kunden interessieren sich dafür, ob sich Unternehmen glaubwürdig für die Umwelt engagieren und wählen dementsprechende Produkte.

Vielleicht hat unsere attraktive Lage in der grünen und reizvollen Landschaft von Västergötland unweit des Sees Åsunden unsere ökologische Denkweise wachsen lassen. Wir fertigen nach wie vor in Schweden, was nicht nur kürzere Transporte und geringere Logistikanstrengungen bedeutet, sondern auch die volle Kontrolle über den Produktionsprozess ermöglicht: Unsere PVC-Bodenbeläge sind phthalatfrei. Fabrik, Lager und Büros werden geothermisch gekühlt und verwenden dazu örtliches Grundwasser statt Kältemitteln, die die Ozonschicht schädigen.

Bei der neuen Kollektion Flow handelt es sich um den ersten recycelten Bodenbelag. Das Produkt geht auf die jüngste Unternehmensinitiative zurück: die Recyclinganlage in der Fabrik von Ulricehamn. Bolon hat rund 10 Mio. EUR in eine Strategie investiert, mit deren Hilfe die Geschäftstätigkeit noch nachhaltiger gestaltet wird. Erst kürzlich hat Bolon einen Prozess etabliert, bei dem gebrauchter zerkleinerter Bodenbelag zermahlen und zu Granulat verarbeitet wird. Daraus wird anschließend neues Material gefertigt – und der Kreislauf beginnt wieder von Neuem.

Diese Anlage zeitigt Auswirkungen, die weit über das eigentliche Unternehmen hinausgehen.  Wir haben Pläne in der Pipeline, Abfälle anderer Hersteller zu verarbeiten. Doch dabei handelt es sich um einen längerfristigen Ansatz, der schrittweise realisiert wird.  Keine Gefahrenstoffe zu verwenden und Recyclingmaterialien zu nutzen, ist ein zeit- und kostenintensives Unterfangen. Bolon ist stolz auf kleinere, aber mindestens ebenso wichtige Maßnahmen. Ob es sich dabei um die Verwendung sauberer Energien oder das Herausfiltern von Partikeln in der Fabrikluft handelt.

Das Wohlbefinden unserer Kolleginnen und Kollegen, unsere Unternehmensethik und die Einhaltung theoretischer Versprechen in der Praxis liegen uns heute sowie künftig sehr am Herzen.

The Bolon factory in Ulricehamn
1949

Das Unternehmen wird in Stockholm gegründet. Unser erstes Produkt, ein Flickenteppich aus Textilabfällen, erblickt das Licht der Welt.

1967

Lars und Monica Eklund übernehmen das Geschäft.

1970

Die Unternehmensgeschichte wird mit der Produktion von Vorzeltteppichen weitergeschrieben

1993

Wir beginnen mit der Fertigung von gewebten Vinyl-Bodenbelägen.

2003

Annica und Marie Eklund übernehmen in dritter Familiengeneration das Geschäft.

2003

Armani verwendet Bolon-Produkte. Diese erstaunliche Entdeckung hat Folgen: Bolon entwickelt sich von einer traditionellen Bodenbelagsfirma zu einem Top-Design-Unternehmen.

2006

Mit der Einführung eines ellipsenförmigen Garns erreicht die Produktentwicklung einen weiteren wichtigen Meilenstein.

2010

Wir entwickeln unseren eigenen Weichmacher, der auf vollständig erneuerbaren pflanzlichen Rohstoffen fußt. Parallel dazu wird die Kollektion Botanic eingeführt, die auf diesem revolutionären Schritt basiert.

2012

Unser Lager zieht von Belgien nach Schweden um. Dies bedeutet, dass die Produktion sowie sämtliche andere Funktionen in unserer schwedischen Heimatstadt Ulricehamn ansässig sind.

2012

Das Konzept „Bolon Friends“ entwickelt sich rasant: Wir arbeiten gemeinsam mit Missoni und Jean Nouvel an bahnbrechenden Projekten.

2013

Die zehnjährige Federführung von Annica und Marie Eklund wird mit dem einzigartigen Buch zur Firmengeschichte gewürdigt: „The Story of Bolon“.

2014

Ab 2014 werden alle Bolon-Bodenbeläge 100% phthalatfrei gefertigt.

Download The Story of Bolon

  • FX International Interior Design Awards
    FX Surface of the year Award

  • Red Dot Design Award
    Red Dot Design Award

  • Mixology Product Of The Year
    Mixology Product of the year

  • Good Design Award
    Good Design Award

  • Universal Design Award
    Universal Design Award

  • Design S Award
    Design S Award

  • German Design Award
    German Design Award

  • Beautiful Business Award
    Beautiful Business Award